Neuigkeiten

Badische Zeitung zu Gast beim RubraSelect-Team der FVA-BW

Die Badische Zeitung zeigte Interesse daran, wie die Arbeiten des Forstgenetiks-Teams dazu beitragen können, unsere Wälder an die Folgen des Klimawandels anzupassen.

Weiterlesen

Saatguternte 2023

Nachdem im Herbst 2022 die ursprünglich geplante Saatguternte aufgrund der landesweit geringen Fruktifikation der vorab kartierten Roteichen verschoben werden musste, konnte diese nun planmäßig nachgeholt werden. So waren die Projektpartner FVA-BW, NW-FVA, SBS & LFE in den jeweiligen Zuständigkeitsbereichen unterwegs und konnte von insgesamt 199 Roteichen Saatgut ernten.

Weiterlesen

Öffentlichkeitsarbeit

Mit zunehmendem Projektforstschritt ergab sich in den letzten Wochen im Rahmen verschiedener Veranstaltungen die Möglichkeit, erste Ergebnisse einem breiten Fachpublikum vorzustellen. Neben der FowiTa in Dresden war das Projektteam auch auf der Gehölzphysiologie-Tagung in Gotha präsent.

Weiterlesen

Trockenstressexperiment 2023 – Ein Vorversuch

Für den Trockenstressversuch im Jahr 2024 werden im Staatsbetrieb Sachsenforst die Pflanzen aus eigens dafür geerntetem Saatgut unserer Plusbäume angezogen. Um die Aussagekraft des aufwändig vorbereiteten Versuchs im nächsten Jahr zu optimieren, wurde in diesem Jahr als Generalprobe ein Vorversuch gestartet.

Weiterlesen

Eichen: Bewährte Baumarten im Klimawandel neu gedacht

Am kommenden Dienstag, den 24. Oktober von 14:00 bis 16:00 Uhr findet das Online-Seminar Eichen: Bewährte Baumarten im Klimawandel neu gedacht statt, das von Waldklimafonds der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe organisiert wird.

Weiterlesen

RubraSelect Treffen im September 2023

Zum ersten Mal gab es im Projekt RubraSelect ein Präsenz-Treffen für eine gesteigerte Zusammenarbeit.

Weiterlesen

Ein Jahr Verzögerung – Durchführung verschobener Saatguternte

Die geplante Saatguternte im Rahmen von AP 15 wurde aufgrund der letztjährigen schlechten Fruktifikationslage in dieses Jahr verschoben. Sie hat bereits begonnen und wird mittels zwei unterschiedlichen Methoden durchgeführt.

Weiterlesen

Vorbereitung des Trockenstressversuchs - Keimung der Eicheln

In Vorbereitung des Trockenstressversuchs werden über ein Jahr im Voraus die Versuchspflanzen für den Sommer 2024 angezogen. Nachdem die Eicheln im Herbst 2022 gesammelt und über den Winter bei minus 3°C eingelagert wurden, konnten sie Ende März in Topfplatten (Quick-Pot-Platten) gesteckt werden. Nach kühlen Außentemperaturen Ende April und Anfang Mai keimten die Eicheln nur langsam.

Weiterlesen

Vorarbeiten für molekulargenetische Untersuchungen

Im Zuge der Pfropfreisergewinnung gingen im März 2023 die letzten Gewebeproben an der FVA-BW ein. Somit liegen mittlerweile weit über 3.000 Einzelproben für molekulargenetische Untersuchungen vor, welche sich aus Blätter, Knospen und Eicheln zusammensetzen. Diese sind mittels Silicagel getrocknet worden und werden nun, bevor ein Speziallabor die Genotypisierung vornimmt, einzeln aufbereitet und die DNA extrahiert.

Weiterlesen

Neues aus dem Pflanzgarten der FVA-BW

Im Frühjahr sind die an der FVA-BW getätigten Veredelungen im Falle eines Blattaustriebs fortwährend umgetopft worden. Somit konnte den in QuickPots angelieferten Baumschulpflanzen ein verbessertes Wurzelwachstum gewährleistet werden. In den ersten beiden Aprilwochen kam es dann zu vereinzelten Fraßschäden an den frischen Blattaustrieben, die auf einen Befall des kleinen Frostspanners zurückzuführen waren. Um keinen nennenswerten Vitalitätsverlust der Veredelungen zu riskieren, kam ein biologisches Insektizid zum Einsatz. 

Weiterlesen

Das Fernsehen war da!

Das Fernsehen ist auf das Projekt RubraSelect zur Roteiche in Deutschland aufmerksam geworden und bat die Projektbeteiligten der Nordwestdeutschen Forstlichen Versuchsanstalt (NW-FVA) einen Einblick in die Forschung an der Roteiche und den damit verbundenen Projektarbeiten zu geben.

Weiterlesen

Erster Wissenstransfer in die Praxis

Bei der Fortbildungsveranstaltung für die Niedersächsischen Landesforsten zum Thema „Alternative Baumarten“ in Münchehof wurde die Roteiche zusammen mit weiteren Baumarten, wie z. B. der Flaumeiche, Baumhasel, Orientbuche und verschiedenen Zedernarten als Alternative für die deutschen Wälder diskutiert. Im Rahmen der Fortbildung wurde das Projekt RubraSelect in einem Vortrag über die Roteiche vorgestellt.

Weiterlesen

Austrieb der ersten Pfropflinge

Seit Januar stehen die Pfropflinge in den Beetkästen der Nordwestdeutschen Forstlichen Versuchsanstalt (NW-FVA) und der Forstlichen Versuchs- und Forschungsanstalt Baden-Württemberg (FVA-BW). Bei der NW-FVA werden die Pflanzen regelmäßig begutachtet und der Entwicklungsfortschritt vom Anschwellen der Knospen über die volle Entfaltung der Blätter bis zur Verfärbung im Herbst dokumentiert.

Weiterlesen

Knospenprobennahme - NW-FVA

Von unseren Reisern wurden die Knospenproben für die genetischen Analysen und die Rückstellproben genommen.

Dazu wurden von den Reisern eines jeweiligen Plusbaumes eine kleine Menge Knospen abgebrochen und in 2ml Eppendorfer Cups gefüllt. Diese waren zuvor etikettiert worden, sodass eine eindeutige Zuordnung zu den Plusbäumen und Klonen möglich ist. Die erstellten Proben wurden dokumentiert.

Weiterlesen

Vorbereitung des Trockenstressversuchs – Stecken der Eicheln

Für Sommer 2024 soll im sächsischen Graupa ein Trockenstressversuch mit den Nachkommenschaften von 40 Plusbäumen im Gewächshaus erfolgen. Dazu wurden im Herbst 2022 Eicheln vorab ausgewählten Plusbäume gesammelt, (News vom 04.10.2022) und in einer Kühlkammer bei -3°C über den Winter eingelagert (News vom 05.12.22).

Weiterlesen

Der Ort für eine der sechs Versuchsflächen ist gefunden worden

Seit Beginn des Projekts erfolgt in Zusammenhang mit den jeweils anstehenden Tätigkeiten ein intensiver Austausch mit den zuständigen Revierleitenden im gesamten Projektgebiet. Bei einer dieser Absprachen wurde nun in Sachsen seitens eines Revierleitenden eine potentielle Versuchsfläche für eine später anzulegende Nachkommenschaftsprüfung (NKP) angeboten.

Weiterlesen

Reiserernte im Harz - Seesener Beobachter

Bei der Reiserernte im Harz wurden wir von der Lokal-Presse begleitet.
Wir freuen uns, dass wir so die Möglichkeit erhalten haben, neben der fachlichen Praxis auch der Öffentlichkeit Einblick in unser Projekt zu gewähren. Vielen Dank für die sehr gute Zusammenarbeit aller Beteiligten.

Weiterlesen

Herkunft-Umwelt-Interaktionen der Roteiche

In der März-Ausgabe von Forest Ecology und Management wird der Artikel „Provenances from introduced stands of Northern Red Oak (Quercus rubra L.) outperform those from the natural distribution“ veröffentlicht. Darin zeigen wir unsere Ergebnisse wachstumskundlicher Auswertungen der Grundfläche [m²/ha] im Alter 33 auf drei Versuchsflächen eines Herkunftsversuches.

Weiterlesen

Pfropfung:­ Unsere Roteichenreiser werden gepfropft!

Eine große Aufgabe im Projekt ist die Pfropfung der Roteichen. Die Pfropfung, auch Veredlung genannt, ist eine vegetative (ungeschlechtliche) Vermehrungsmethode, wie z. B. auch Ableger oder Stecklinge.

Weiterlesen

Reiserwerbung durch Baumkletterer

In den nächsten Wochen werden Baumkletterer die sogenannten Reiser aus der äußeren Krone der Plusbäume gewinnen. Mit Seilklettertechnik klettert der Unternehmer in die Kronen der Plusbäume und schneidet dort kleine Zweige mit Knospen. Dazu wird ein Wurfseil mittels Stangenschleuder in eine stabile und möglichst hohe Astgabel des Baumes geschossen. An dem Wurfseil wird anschließend das Kletterseil in die Krone gezogen.

Weiterlesen

Einlagerung von Saatgut für Trockenstressversuch

Deutschlandweit wurden 54 Plusbäume für den Trockenstressversuch im Gewächshaus, der im Arbeitspaket 17 geplant sind, beerntet. Pro Baum wurden zwischen 76 und 342 Eicheln gesammelt und in luftdurchlässigen, etikettierten Gewebesäcken bei -3°C eingelagert. Im Frühjahr 2023 werden die Versuchspflanzen im Staatsbetrieb Sachsenforst angezogen.

Weiterlesen

Saatguternte für den Trockenstressversuch

Für den geplanten Trockenstressversuch (AP17) werden in den nächsten Wochen Eicheln der ausgewählten Plusbäume vom Staatsbetrieb Sachsenforst geerntet. Dazu ist es wichtig sicherzustellen, dass es sich auch um die Eicheln die ausgewählten Plusbäume handelt.

Weiterlesen

Saatguternte teilweise verschoben!

Schlechte Aussichten bei der Roteiche – Saatguternte verschoben – Vorbereitungen für Trockenstressversuch laufen trotzdem

Weiterlesen

7. Tagung der Sektion Forstgenetik/Forstpflanzenzüchtung

Wir fahren zur 7. Tagung der Sektion Forstgenetik/Forstpflanzenzüchtung (12. – 14.09.2022) nach Ahrensburg, um unser Projekt RubraSelect vorzustellen.

Weiterlesen

Tag der offenen Tür an der NW-FVA - 10.09.2022

An der NW-FVA (Standort Hann. Münden) findet von 10-14 Uhr der Tag der offenen Tür statt. Von Groß bis Klein sind alle sehr herzlich eingeladen, sich bei uns umzusehen und zu informieren, was wir für den Wald tun.

Weiterlesen

Lange Nacht der Wissenschaften in Dresden

Einmal im Jahr öffnen Dresdener Hochschulen, Forschungseinrichtungen und wissenschaftliche Unternehmen ihre Türen für die Öffentlichkeit. Von 17-24Uhr laden diese in unterschiedlichsten Formaten dazu ein, Naturwissenschaft und Technik, Forschung und Innovation, Kunst und Kultur aus unmittelbarer Nähe zu erleben.

Weiterlesen

Probenahme für genetische Untersuchungen

Für das AP 16 wurde im Juni die erste Hälfte der 15 geplanten Bestände für die populationsgenetischen Untersuchungen beprobt. Wir waren mit je zwei Mitarbeitern einer externen Firma unterwegs in Sachsen, Sachsen-Anhalt, Baden-Württemberg und Brandenburg.

Weiterlesen

Suche nach Plusbäumen – nach Plan!

Ende letzten Jahres haben wir mit der Suche nach den besten Phänotypen der Roteiche in Deutschland begonnen. Wir haben sie in den letzten Monaten (Winterzeit) ausgewählt, weil es effizienter ist, ihre Leistung (Form, Große, allgemeine Gesundheit usw.) zu bewerten, wenn die Wälder noch nicht voller Blätter sind.

Weiterlesen

Warenkorb schließen

Warenkorb

Titel Anzahl Preis
Gesamtpreis: